The Disasters of War 27

Gottfried Helnwein

2011

The Disasters of War 27 von Gottfried Helnwein

Öl und Acryl auf Leinwand, 121,5 x 88 cm.

Die Figur des Kindes nimmt in Helnweins Gesamtwerk einen enorm hohen Stellenwert ein. Kein anderer Künstler hat sich je so intensiv mit der Figur des Kindes – als Opfer, aber auch als Täter – auseinandergesetzt.

Bei dem Werk The Disasters of War Nr. 27 widmet sich der Künstler dem Sujet des unschuldigen Kindes, das verletzt und blutend dargestellt wird. Es repräsentiert das tugendhafte und wehrlose Opfer, das Krieg, Misshandlung und sexueller Ausbeutung, aber auch modernen Medien hilflos ausgeliefert ist.

Das Kind wird grundsätzlich mit den Begriffen der Reinheit, Unschuld und Verwundbarkeit assoziiert. Helnwein vermittelt kein Bild eines sorglosen Kindes, sondern das eines psychisch und physisch verletzten. Dabei werden seine inneren Wunden und Narben nach außen gestülpt und sichtbar gemacht.